Spende für syrische Flüchtlinge in Kilis (Türkei)

 

Bisher haben wir unsere finanziellen Mittel aus den Einnahmen des jährlichen "BücherFLoHmarktes" zur Weihnachtszeit immer für Projekte innerhalb unserer Gemeinde verwendet. Doch das unbeschreibliche Elend der Flüchtlinge - und hier ganz besonders das Leid der Kinder - aus den syrischen Kriegsgebieten hat uns veranlasst, mit einer Geldspende (500.- EUR) einen kleinen Beitrag zur Linderung der Not vor Ort im Grenzgebiet Syrien/Türkei zu leisten. 

 

Durch persönliche Kontakte zu einer kleinen, engagierten Hilfsorganisation waren wir sicher, dass unsere bescheidenen Mittel tatsächlich direkt für Flüchtlingskinder und deren Mütter verwendet werden. Dabei geht es vorrangig um schulische Projekte, da die häufig traumatisierten Kinder (viele Waisen) große Schwierigkeiten haben, sich mit einer neuen Fremdsprache (türkisch) auseinanderzusetzen. 

 

Heide und Eckart Matthias aus Leonberg, Initiatoren dieser Unterstützungs-Aktion, waren im Oktober wieder in Kilis vor Ort, um sich über die Lage ein persönliches Bild zu machen. In einem Bericht (siehe unten) schildern sie ihre Eindrücke und Erfahrungen auf dieser Reise. 

 

Aktive Hilfe vor Ort - wir glauben, dass das der wirksamste Weg ist, die Not der Betroffenen ein wenig zu lindern…

Syrien-Spende-Kilis 2015.pdf
PDF-Dokument [7.3 MB]